News | Aktuelles aus der Region

Tipps für die Telearbeit in Zeiten von Corona

Arbeit fühlt sich ab sofort anderes an. Ganze Teams arbeiten aufgrund der Corona-Pandemie  im Home Office. Doch wie können Arbeitgebende den Teamspirit auf Distanz erhalten? Welche Videokonferenz-Software bietet die richtigen Tools, um effektiv  im Work-Flow zu bleiben?

Einen Überblick mit vielen praktischen Tipps bietet der kostenlose 33seitige „Corona-Home-Office-Guide“  des t3n – digital pioneers-Magazins. In neun Kapiteln vereint die Redaktion Hinweise zum ergonomischen Einrichten des Heim-Arbeitsplatzes mit Hilfen zur Team-Kommunikation und Bewegungstipps für Mobile Worker.

Effektiv arbeiten von zu Hause

Telearbeitsplätze unterliegen festen Regelungen. Dazu gehört zum Beispiel, dass  Unternehmerinnen, Unternehmer und Beschäftigte die Bedingungen der Telearbeit arbeitsvertraglich oder im Rahmen einer Vereinbarung festlegen. Den konkreten Wortlaut finden Arbeitgebende in der Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung – ArbStättV) im § 2, Absatz 7. Sind alle Fachkräfte im Home Office, kann das Team per Messenger Kontakt halten und über Datentransfer-Dienste Dateien austauschen.

Laut dem „t3n-Corona-Home-Office-Guide“, sollten sich Beschäftigte auch zu Hause einen Plan machen. Dazu gehören feste Pausen ebenso wie ein klar definiertes Arbeitsziel für den Tag und eine Prioritätenliste. Hilfreich kann hier das sogenannte Eisenhower-Prinzip sein. Eine praxisnahe Erklärung findet sich auf Karrierebibel.de.

Will sich das Team live austauschen, ist die Auswahl an entsprechender Software groß: Zoom, Skype, Facetime oder microsoft teams bieten den Rahmen für digitale Team-Meetings.  Die Redaktion von t3n gibt im Guide konkrete Tipps zur Teilnehmerzahl, einem nachvollziehbaren Protokoll und der Netiquette für den Online-Austausch.

 

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Bonn/Rhein-Sieg übernimmt keine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. (Artikel-Stand: 19.3.2020)

News verpasst?

Haben Sie Fragen?

Dann schreiben Sie uns

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Bonn/Rhein-Sieg

BONN

RHEIN-SIEG-KREIS

Filiz Karsligil

Projektentwicklung, Mentoring Programm

Nicole Traut

Öffentlichkeitsarbeit

Natascha Kerstgens

Veranstaltungsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit

Elke Graff

Projektleitung

Christiana Krack

Projektentwicklung "Familienbewusste Personalpolitik"

Vanessa Paluch

Projektassistenz

Soma Argawani

Projektassistenz

Simple Share ButtonsShare
Simple Share Buttons