News | Aktuelles aus der Region

Steuerfreiheit für Leistungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Arbeitgeber aufgepasst: Seit Jahresbeginn 2015 können Arbeitgeber ihre Beschäftigten mit steuerfreien Serviceleistungen unterstützen, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern.
Das ist nicht nur ein Anreiz für Unternehmen, Serviceleistungen rund um Familie anzubieten. Auch Unternehmen, die sich in dem Bereich schon engagieren, können ihre Leistungen noch attraktiver machen.

Nach der Neuregelung des § 3 Nr. 34a Buchst a EStG-E umfasst die Steuerfreiheit vom Arbeitgeber beauftragte Dienstleistungen wie Beratung in persönlichen und sozialen Angelegenheiten oder Vermittlungsleistungen für die Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen.

Zusätzlich kann der Arbeitgeber bis zu einem Freibetrag von 600 Euro je Kalenderjahr und Beschäftigten Betreuungskosten steuerfrei ersetzen. Hierzu gehören Aufwendungen für eine zusätzliche Betreuung, wenn diese kurzfristig aus beruflichen Gründen entstehen. Die Leistungen sind in tatsächlicher Höhe lohnsteuerfrei, wenn sie Zahlungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn sind.

Weitere Infos finden Sie hier.

Haben Sie Fragen?

Dann schreiben Sie uns

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg

BONN

RHEIN-SIEG-KREIS

Filiz Karsligil

Projektentwicklung, Mentoring Programm

Nicole Traut

Öffentlichkeitsarbeit

Elke Graff

Projektleitung

N.N.

Projektentwicklung "Familienbewusste Personalpolitik"

Simple Share ButtonsShare
Simple Share Buttons