News | Aktuelles aus der Region

Feierabend im Home-Office. Wie Beschäftigte trotz neuem Arbeitsumfeld zur Ruhe kommen

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befinden sich in einer neuen Situation: Das kontinuierliche Arbeiten von zuhause, mit digitalen Meetings und Telefonkonferenzen. Fehlender persönlicher Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen, dafür eigenverantwortliche Aufgaben- und Zeiteinteilung.

Gleichzeitig fehlt der persönliche Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen. Wer abends (dann) nicht abschalten kann, fühlt sich gestresst und müde, teilweise auch überfordert.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps für Ihre Beschäftigten:

  • Schieben Sie den Bürostuhl an den Schreibtisch – der Arbeitstag ist symbolisch vorbei.
  • Schaffen Sie Rituale um herunterzufahren. Was sonst der Weg nach Hause ist, kann durch einen Spaziergang oder eine Einheit auf dem Heimtrainer ersetzt werden. Vielleicht hilft auch der Blick in ein gutes Buch.
  • Denken Sie an eine achtsame Arbeitshaltung. Sagen Sie sich innerlich, dass es gut und normal ist, nun den Job ruhen zu lassen.
  • Memos helfen. Falls Sie denken, es müsse noch dringend ein Gedanke zu Ende gebracht, besprochen oder abgearbeitet werden, schreiben Sie ihn auf und bearbeiten Sie ihn am kommenden Morgen.
  • Binden Sie während der Arbeitszeit Pausentermine ein, um ein normaleres Arbeitstaggefühl zu haben. Denkbar sind Kaffee- und kurze Frischluftpausen oder was Sie normalerweise im Büro als Schaffensunterbrechung nutzen.
  • Bewegung während der Arbeitszeit bringt neuen Schwung, verbessert die Konzentration und verschafft ein gutes Körpergefühl. So verläuft der Home-Office-Tag abwechslungsreicher und Sie sind zum Feierabend hin entspannter
  • Schalten Sie Ihre Arbeitsmittel konsequent aus. Smartphone, Notebook oder Tablet sollten auch im Home-Office keine 24-Stunden-Erreichbarkeit bieten.
  • Reden Sie mit Familie oder Freunden über etwaige Probleme während des Arbeitstages, um Geschehnisse besser verarbeiten zu können
  • Trainieren Sie Ihre Achtsamkeit und Gelassenheit. Atem- und Konzentrationsübungen können helfen, um wieder zur Ruhe zu kommen. Im Laufe des Arbeitstages aber auch nach Feierabend.
  • Vergessen Sie Ihre Hobbies nicht. Das gehört zur Routine eines normalen Tagesablaufes.

News verpasst?

Haben Sie Fragen?

Dann schreiben Sie uns

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Bonn/Rhein-Sieg

BONN

RHEIN-SIEG-KREIS

Filiz Karsligil

Projektentwicklung, Mentoring Programm

Nicole Traut

Öffentlichkeitsarbeit

Natascha Kerstgens

Veranstaltungsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit

Elke Graff

Projektleitung

Christiana Krack

Projektentwicklung "Familienbewusste Personalpolitik"

Vanessa Paluch

Projektassistenz

Soma Argawani

Projektassistenz

Simple Share ButtonsShare
Simple Share Buttons