News | Aktuelles aus der Region

Best Practice live erleben

Familienbewusste Personalpolitik in der Backstube

Mit einem Sack Roggen startete Franz-Josef Gilgen 1880 in die Selbständigkeit. Heute leitet sein Ururenkel und Namensvetter Franz-Josef gemeinsam mit Ehefrau Manuela Gilgen das Unternehmen Gilgen’s Bäckerei & Konditorei. Knapp 600 Beschäftigte arbeiten heutzutage in der Hennefer Großbackstube und den rund 40 Filialen in der Rhein-Sieg-Region.

„Für unsere 17.000 Kundinnen und Kunden backen wir hier täglich rund 25.000 Brötchen. Am beliebtesten sind das Meisterbrötchen und der Würzling“, berichtet Geschäftsführer Gilgen am 2. März 2017 bei  einer morgendlichen Backstubenführung für rund zehn interessierte Mitglieder des Netzwerks FAMILIENBEWUSSTE UNTERNEHMEN Bonn/Rhein-Sieg. Sie sind nach Hennef gekommen, um die 2.600 qm² große Produktionsfläche kennen zu lernen und vor Ort mehr über die Work-Life-Balance-Angebote des ebenfalls im Netzwerk engagierten Familienunternehmens zu erfahren.

Von der Mama-Schicht bis zur Elternzeit-Beratung

„Ob Bäckermeister, Brot-Sommelière oder Fachverkäuferin, alle Beschäftigen profitieren von familienbewussten Angeboten“, stellt Manuela Gilgen fest. Auch wenn tagtäglich die Teigproduktion um 23.30 Uhr beginnt, bemüht sich der Betrieb, die Schichtarbeitenden nicht zu vergessen. So ist zum Beispiel in Ausnahmefällen der Wechsel von der Nacht- zur Tagschicht möglich. Verkäuferinnen können sich einen Arbeitsplatz teilen oder im Rahmen der Mama-Schicht von flexiblen Arbeitszeiten profitieren. Zum Geburtstag beschenkt das Unternehmer-Ehepaar Beschäftigte mit einem Kinogutschein des Kur-Theaters Hennef und lädt die Angestelltenkinder alljährlich zum weihnachtlichen Plätzchen backen ein.

Nachhaltigkeit gehört zur Unternehmenskultur

Ob die richtige Reifezeit oder der Einkauf von Fair-Trade-Produkten, nach der Führung sind die Netzwerkmitglieder um einiges kompetenter in Sachen Backkunst und Nachhaltigkeit. Denn ob beim Einkauf von fair gehandeltem Kaffee oder durch die Weitergabe des alten Brots an einen regionalen Bauer, der nachhaltige Gebrauch von Rohstoffen ist Bestandteil der Unternehmenskultur. So erhalten die „Tafeln“ der Region die Reste aus den Filialen und die Backstuben-Beschäftigten können die Überproduktion für den privaten Gebrauch mitnehmen.

Netzwerken mit frischem Backwerk

Nach so viel geballter Information stärkten sich die Mitglieder des Netzwerks FAMILIENBEWUSSTE UNTERNEHMEN Bonn/Rhein-Sieg bei Obst-Spießen, Quinoa-Salat und belegten Brötchen. Ob Consulting-, Maschinenbau- oder Pflanzenhandel-Expertinnen und -Experten, trotz backferner Branchenzugehörigkeit regte das Erfahrene zum Austausch an. Besonders die Themen Schichtarbeit, Nachwuchsrekrutierung sowie die Rückkehrquote nach der Elternzeit waren für viele Netzwerkmitglieder wichtig.

Weitere Informationen zur familienbewussten Personalpolitik der Hennefer Bäckerei und Konditorei gibt es unter www.gilgens.de.

Haben Sie Fragen?

Dann schreiben Sie uns

Kontakt

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg

BONN

RHEIN-SIEG-KREIS

Filiz Karsligil

Projektentwicklung, Mentoring Programm

0 22 8 – 77 23 65

Maren Helser

Finanzen & Projektassistenz

0 22 8 – 77 43 04

Nicole Traut

Öffentlichkeitsarbeit

0 22 8 – 77 43 56

Judith Schiementz

Projektleiterin

0 22 41 – 13 29 48

Elke Graff

Projektentwicklung, Familienbewusste Personalpolitik

0 22 41 – 13 33 35
Sie erreichen uns per E-Mail unter: info[at]mentoring4women.de
Sie erreichen uns per E-Mail unter: info[at]familienbewussteUnternehmen.de
Simple Share ButtonsShare
Simple Share Buttons