Thema des Monats April 2016

Generation Y: Junge Talente gewinnen und halten

Wollen die überhaupt arbeiten? Diese Frage stellen sich gerade ältere Führungskräfte in Unternehmen nicht selten, wenn sie zum ersten Mal mit der Generation Y zu tun haben. Die Antwort ist ein klares ja – wenn bestimmte Ansprüche und Wünsche berücksichtigt werden. Die Einstellungen und Werte der Generation Y unterscheiden sich jedenfalls deutlich von denen der vorhergehenden.

Generation Y – so werden die von den 80ern bis zum Jahr 2000 Geborenen oft genannt. Heute steigen sie ins Berufsleben ein oder haben die ersten Karriereschritte gemacht. Aktuell machen sie schon knapp 30 Prozent der Beschäftigten aus, Tendenz aufgrund der demografischen Entwicklung natürlich stark steigend. Tatsächlich wird die Generation Y die Arbeitswelt in Zukunft immer stärker prägen. Grund genug für Unternehmen, sich mit den jungen Potenzialträgern zu befassen.

generation_y_bild_im_textGeneration Y leitet sich vom englischen „why“ – warum – ab. Denn die Generation steht im Ruf, Geltendes zu hinterfragen. Beruflich, privat, materiell: Die Generation Y lebt in einer Welt der vielfältigen Möglichkeiten. Ihre Helikopter-Eltern haben den jungen Menschen oft den Eindruck mitgegeben, etwas Besonderes zu sein und Anspruch auf ein gutes, glückliches Leben zu haben. Mit dieser Haltung verfolgen sie ihre Ziele. Wenn sich diese mit den Unternehmenszielen decken, gut. Wenn nicht, sehen sich die Nachwuchskräfte schnell nach einem anderen Arbeitgeber um. Außerdem ist die Generation Y mit dem Internet groß geworden und trennt nicht mehr bewusst zwischen analoger und digitaler Welt. Sie sind weniger bereit, althergebrachte Grenzen zu akzeptieren und denken eher in Netzwerken als in Hierarchien.

Hier liegen viele Unterschiede zu den vorhergehenden Generationen, den Babyboomern und der Generation X. Während zum Beispiel für die Veteranen Arbeit, Arbeitgeber und Hierarchien eine sehr hohe Bedeutung haben und hatten, betrachtet die nachrückende Generation Y das Berufsleben differenzierter.

  • Arbeit ist wichtig, aber nicht alles
  • Die Work-Life-Balance ist bedeutend
  • Der Sinn der Arbeit ist ein entscheidender Motivationsfaktor
  • Flache Hierarchien, Flexibilität und Freiräume werden geschätzt
  • Loyalität muss das Unternehmen sich verdienen

Die richtigen Antworten auf die Fragen der Generation „Warum“

Die Generation Y steht für Veränderungsdynamik – Beweglichkeit im Kopf und im Handeln, soziale und emotionale Kompetenz, Zusammenarbeit statt nur Arbeit.

So nutzen Sie die Dynamik für Ihr Unternehmen:

  • Fördern Sie Kreativität und Flexibilität statt Dienst nach Vorschrift
  • Beurteilen Sie die Ergebnisse, nicht die Anwesenheitszeit
  • Schaffen Sie flache Hierarchien
  • Nutzen Sie die Netzwerkkompetenz der Nachwuchskräfte
  • Kommunizieren Sie transparent
  • Seien Sie in sozialen Netzwerken aktiv – aufgeschlossen und sichtbar
  • Hören Sie den jüngeren Beschäftigten zu, ohne die erfahreneren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter außen vor zu lassen

Familienbewusste Unternehmen können bei der Generation Y punkten

Für die Generation Y ist Familiengründung ein wichtiges Thema. Gerade weil die Beschäftigten nach einem ausgeglichenen Verhältnis von Beruf, Freizeit und Familie streben, können Unternehmen sie mit familienfreundlichen Rahmenbedingungen überzeugen, motivieren und halten. Und im Gegenzug von der großen geistigen, räumlichen und zeitlichen Flexibilität der Generation Y profitieren.

Die Menschen der Generation Y schätzen unter anderem die Möglichkeiten von…

  • …flexiblen, selbstbestimmten Arbeitszeiten
  • …Home Office
  • …Teilzeit, auch in Führungspositionen
  • …Arbeitszeitkonten/Sabbaticals

Fazit

Aufgrund der demografischen Entwicklung kommt kein Unternehmen an den Ansprüchen der Generation Y vorbei. Wer hier das richtige Umfeld schafft, wird die leistungsbereiten und -fähigen Nachwuchskräfte gewinnen können. Und von den umfassenden Fähigkeiten der Generation in Sachen Flexibilität, Digitalisierung und unkonventionellem Denken und Handeln profitieren. Mit der Generation Y wird in vielen Unternehmen ein Wandel der Unternehmenskultur verbunden sein. Wer diesen nicht nur oberflächlich kommuniziert, sondert tatsächlich lebt, wird ein attraktiver Arbeitgeber für die kommenden Leistungsträger aus der Generation Y sein.

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten

Gern beraten wir Sie zu Ihren Fragen rund um das Thema Generation Y. Wir freuen uns darauf – nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Den gesamten Artikel finden sie bald als pdf. Datei in unserem Downloadbereich.

Etwas verpasst?

Download

Artikel als PDF downloaden

Ist Ihr Unternehmen aktiv familienbewusst?

Dann werden Sie das nächste Unternehmen des Monats! Schreiben Sie uns.

Simple Share ButtonsShare
Simple Share Buttons