Bestnote für Familienservice bei dem Evangelischen Seniorenzentrum Theresienau e.V.

Mit und für Menschen arbeiten – anhand dieses Credos gestaltet sich der Alltag im Evangelischen Seniorenzentrum Theresienau e. V. in Bonn. Die diakonische Einrichtung besteht seit 1977, anfangs als Wohnheim mit Pflegestation. Seit 17 Jahren betreibt die idyllisch am Rhein gelegene Einrichtung auch einen ambulanten Pflegedienst. Von Anfang an Bestandteil der Unternehmung ist die familienbewusste Personalpolitik.

Bei dem Seniorenzentrum Theresienau müssen zweierlei Dinge beachtet werden, wenn es um die Organisation des Arbeitsalltags geht. Zum einen ein lückenloser Dienstplan, der Pflege rund um die Uhr gewährleistet. Zum anderen die Tatsache, dass hauptsächlich Frauen Pflegeberufe ausüben. Diese stehen häufig vor der Aufgabe, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen.

2015-02_udm_theresienau1Für Geschäftsführer Michael Thelen ist es selbstverständlich, familiär eingespannten Mitarbeitenden entgegenzukommen. Der perfekt getaktete und zugleich flexible Dienstplan ist da nur der Anfang. Mit viel Geschick funktioniert es so gut wie immer, individuelle Wünsche zu berücksichtigen. So können die einzelnen Schichten des 3-Schicht-Modells jeweils in zwei kurze Einheiten geteilt werden. Anfang und Ende einer Schicht sind variabel, wenn eine Angestellte diese beispielsweise mit den Öffnungszeiten einer Kita abstimmen muss. Die optimale Betreuung der Bewohner und Bewohnerinnen des Seniorenzentrums steht dabei natürlich stets an erster Stelle.

Auch die Elternzeit der Mitarbeitenden ist gut organisiert. Mit Bekanntgabe der Schwangerschaft einer Angestellten findet ein Gespräch statt, damit der Planungssicherheit für alle Beteiligten nichts im Wege steht. Auch während der Elternzeit bleibt der Kontakt zu den Mitarbeitenden bestehen.

Beispielhafter Familienservice

Nach dem Leitbild der Diakonie ist die Förderung von Familien von großer Bedeutung. Dies schlägt sich bei dem Seniorenzentrum Theresienau in einem beispielhaften Familienservice nieder. So wird grundsätzlich für jedes Kind ein Zuschlag zum Gehalt gezahlt. Doch bei den monetären Mitteln bleibt es nicht. In Notsituationen ist es für die Mitarbeitenden möglich, ihre Kinder mit ins Seniorenzentrum zu bringen, etwa wenn die Kindertagesstätte Ferien macht oder das Kind krank ist.

Das Seniorenzentrum ist kein klassisches Arbeitsumfeld, sondern vielmehr ein Lebensumfeld. Kinder von Mitarbeitenden können sich in der Anlage frei bewegen, Hausaufgaben machen oder im Park spielen. Mit einem Synergieeffekt: Die Kinder sind betreut und die Senioren und Seniorinnen freuen sich meist sehr, wenn sie in Kontakt zu Kindern kommen. Zudem ist das Wissen über diese Möglichkeit für viele Angestellte äußerst beruhigend.

2015-02_udm_theresienau2Außerdem können Kinder im Seniorenzentrum vergünstigt essen oder die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Essen von dort mit nach Hause nehmen. Einmal nicht selbst kochen zu können ist dann kein Problem. Ganz zu schweigen von dem Wäscheservice, der in der hauseigenen Wäscherei zu vergünstigten Preisen in Anspruch genommen werden kann. Mitarbeitende, die beispielsweise neben ihrer beruflichen Tätigkeit die Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger übernehmen, profitieren besonders von der Möglichkeit, jegliche Pflegehilfsmittel, von Krücken bis hin zu Rollstühlen, kostenfrei ausleihen zu können.

Dass die Angestellten beim Seniorenzentrum Theresienau hochzufrieden mit der familienbewussten Personalpolitik ihres Arbeitgebers sind, zeigt die geringe Fluktuation. Auch für guten Nachwuchs ist gesorgt, denn das Seniorenzentrum bildet selbst aus. Gute Pflege braucht gutes Personal und dieses wiederum eine gute Personalpolitik – ein Kreislauf, der bei dem Seniorenzentrum Theresienau bestens funktioniert.

Kurz & Knapp

Evangelischen Seniorenzentrum Theresienau e.V.
Standort Bonn
Branche Gesundheitswesen
Beschäftigtenzahl 150, davon 17 Auszubildende
Instrumente familienbewusster Personalpolitik
  • flexible Arbeitszeitgestaltung und Arbeitsorganisation
  • Information und Beratung zur Elternzeit und zum Wiedereinstieg
  • Kontakthaltemöglichkeiten während der Elternzeit
  • Möglichkeit zur Weiterbildung während der Elternzeit
  • Unterstützung bei der Kinderbetreuung in Notsituationen
  • Kinderzuschlag zum Gehalt
  • Informationen und Beratung für Beschäftigte mit Pflegeaufgaben
  • Familienservice: Essen zum Mitnehmen sowie Lieferservice, Wäsche- und Hausmeisterservice, Ausleihen von Pflegehilfsmitteln
  • familienbewusste Unternehmenskultur
Ansprechpartner Michael Thelen /Geschäftsführer
gf@theresienau.de
Web www.theresienau.de

Etwas verpasst?

Download

Artikel als PDF downloaden

Familienbewusstsein ist für uns eine Selbstverständlichkeit, denn wir arbeiten nicht nur für Menschen sondern auch mit Menschen.

Michael Thelen

Geschäftsführer

Ist Ihr Unternehmen aktiv familienbewusst?

Dann werden Sie das nächste Unternehmen des Monats! Schreiben Sie uns.

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Bonn/Rhein-Sieg

BONN

RHEIN-SIEG-KREIS

Filiz Karsligil

Projektentwicklung, Mentoring Programm

Nicole Traut

Öffentlichkeitsarbeit

Natascha Kerstgens

Veranstaltungsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit

Elke Graff

Projektleitung

Christiana Krack

Projektentwicklung "Familienbewusste Personalpolitik"

Vanessa Paluch

Projektassistenz

Soma Argawani

Projektassistenz

Simple Share ButtonsShare
Simple Share Buttons