Netzwerk FAMILIENBEWUSSTE UNTERNEHMEN Bonn/Rhein-Sieg

20. Netzwerktreffen

„Vernetzt, digital, agil – so gelingt Digitalisierung für Unternehmen und Beschäftigte“

26. Juni 2019| Bonn

 

Wie wirkt sich der digitale Wandel auf die Arbeitsorganisation, Unternehmens- und Führungskultur im Mittelstand aus? Mit diesem Thema beschäftigten sich die Teilnehmenden auf dem 20. Treffen des Netzwerks FAMILIENBEWUSSTE UNTERNEHMEN Bonn/Rhein-Sieg am Mittwoch, 26. Juni 2019, in Bonn. Zu Gast waren die Mitglieder bei der synalis GmbH & Co. KG, die bereits seit Januar 2014 Mitglied im Netzwerk ist.

Synalis-Geschäftsführer Diplom-Kaufmann Andreas Lau begrüßte die Geschäftsführenden und Personalverantwortlichen und betonte die Wichtigkeit der familienbewussten Personalpolitik für sein Unternehmen. Bei synalis profitieren die Beschäftigten zum Beispiel von Home Office, Gleit- und Teilzeit, einem Wäsche- und Bügelservice, Arbeitszeitkonten und einer flexiblen Pausenregelung. Zudem geht nahezu jeder frisch gebackene Vater in Elternzeit – das kann von zwei Monaten bis zu einem Jahr dauern.

Im anschließenden Impulsvortrag gab Dr. Saskia Dörr, Unternehmensberaterin und WiseWay-Gründerin, einen Einblick in die Auswirkungen der Digitalisierung auf Unternehmen und Arbeitswelt. Mit der Aufforderung den eigenen Betrieb in Spannungsfelder wie Hierarchie und Partizipation oder Virtualisierung und Vor-Ort-Arbeit einzuordnen, eruierten die Teilnehmenden ihren Status Quo in Punkto „Betriebssystem 4.0“.

Cyber Security Operations Center

Besonders interessierten sich die Netzwerkmitglieder für das Cyber Security Operations Center (CSOC) das synalis mit der dhpg Dr. Harzem & Partner mbB, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, für den Mittelstand betreibt. Gemeinsam setzen die IT-Sicherheitsanbieter da an, wo Firewall und Virenschutz nicht mehr greifen. Denn das effektivste Vorgehen gegen Cyberkriminelle ist ein Verbund, der gemeinsam Hackerabwehr betreibt. Je mehr Mitglieder sich im CSOC organisieren und austauschen, desto mehr Schadcodes können die Expertinnen und Experten bewerten und der Community bereitstellen.

Zum Abschluss tauschen sich die Teilnehmenden über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in Bezug auf die familienbewusste Personalpolitik aus.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail

Ihre Ansprechpartnerin

Elke Graff
02241 – 13 3335
info@familienbewussteUnternehmen.de

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Bonn/Rhein-Sieg

BONN

RHEIN-SIEG-KREIS

Filiz Karsligil

Projektentwicklung, Mentoring Programm

Nicole Traut

Öffentlichkeitsarbeit

Natascha Kerstgens

Veranstaltungsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit

Elke Graff

Projektleitung

Christiana Krack

Projektentwicklung "Familienbewusste Personalpolitik"

Vanessa Paluch

Projektassistenz

Soma Argawani

Projektassistenz

Simple Share ButtonsShare
Simple Share Buttons